So führen Sie Java-Programme im Linux-Terminal aus

Java, eine vielseitige und weit verbreitete Programmiersprache, und Linux, ein robustes und zuverlässiges Betriebssystem, gehen in der Welt der Softwareentwicklung oft Hand in Hand. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zum Ausführen von Java-Programmen in einem Linux-Terminal. Diese Fähigkeit kann Ihre Produktivität und Ihr Verständnis von Java und Linux erheblich steigern.

Inhaltsverzeichnis

Umschalten

Voraussetzungen

Bevor wir uns mit dem Prozess befassen, stellen Sie sicher, dass Sie über grundlegende Kenntnisse von Java und Linux verfügen. Außerdem sollte das Java Development Kit (JDK) auf Ihrem Linux-System installiert sein. Wenn Sie kein Java-Programm bereit haben, machen Sie sich keine Sorgen. Wir erstellen zu Demonstrationszwecken ein einfaches.

Einrichten der Java-Umgebung in Linux

Überprüfen, ob Java installiert ist

Zuerst müssen wir überprüfen, ob Java bereits auf Ihrem System installiert ist. Öffnen Sie das Terminal und geben Sie den folgenden Befehl ein:

java -version

Wenn Java installiert ist, gibt der Befehl die aktuell verwendete Java-Version aus. Wenn nicht, müssen Sie es installieren.

Java installieren

Um Java zu installieren, verwenden Sie den folgenden Befehl:

sudo apt install default-jdk

Dieser Befehl installiert das standardmäßige Java Development Kit (JDK) aus dem Linux-Paket-Repository.

Festlegen der Umgebungsvariable JAVA_HOME

Der JAVA_HOME Die Umgebungsvariable zeigt auf das Verzeichnis, in dem Java installiert ist. Um sie festzulegen, öffnen Sie die /etc/environment Datei in einem Texteditor und fügen Sie die folgende Zeile hinzu:

JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/default-java"

Speichern Sie die Datei und laden Sie die Umgebungsvariablen mit dem Befehl neu:

source /etc/environment

Kompilieren und Ausführen eines Java-Programms im Linux-Terminal

Erstellen eines Java-Programms

Lassen Sie uns ein einfaches Java-Programm erstellen. Öffnen Sie einen Texteditor, geben Sie den folgenden Code ein und speichern Sie die Datei unter HelloWorld.java.

public class HelloWorld {
    public static void main(String() args) {
        System.out.println("Hello, World!");
    }
}

Kompilieren des Java-Programms

Um das Java-Programm zu kompilieren, verwenden Sie den javac Befehl gefolgt vom Namen Ihrer Java-Datei. So:

javac HelloWorld.java

Dieser Befehl erzeugt eine HelloWorld.class Datei, die die Bytecode-Version Ihres Programms ist.

Ausführen des Java-Programms

Um das kompilierte Java-Programm auszuführen, verwenden Sie den java Befehl gefolgt vom Namen der Klassendatei (ohne .class Verlängerung):

java HelloWorld

Das Programm gibt aus: Hello, World!.

Fehlerbehebung bei allgemeinen Problemen

Umgang mit dem Fehler „Befehl nicht gefunden“

Wenn beim Ausführen die Fehlermeldung „Befehl nicht gefunden“ auftritt java oder javacbedeutet dies, dass das System die Java-Programme nicht finden kann. Dieses Problem kann häufig durch eine Neuinstallation von Java oder eine korrekte Einstellung der JAVA_HOME Umgebungsvariable.

Beheben von Classpath-Problemen

Wenn Sie die Fehlermeldung „Hauptklasse konnte nicht gefunden oder geladen werden“ erhalten, bedeutet dies, dass Java die Klassendatei nicht finden kann. Dieses Problem lässt sich beheben, indem Sie sicherstellen, dass Sie sich im richtigen Verzeichnis befinden und der Klassenpfad richtig eingestellt ist.

Umgang mit Java-Versionskonflikten

Wenn Sie mehrere Java-Versionen installiert haben, können Konflikte auftreten. Sie können verschiedene Java-Versionen verwalten, indem Sie update-alternatives Befehl in Linux.

Weiterführende Themen

Ausführen von Java-Programmen mit Befehlszeilenargumenten

Java-Programme können Kommandozeilenargumente akzeptieren. Diese Argumente werden an den main Methode als Array von String Objekte.

Verwenden externer Bibliotheken in Ihrem Java-Programm

Java-Programme können externe Bibliotheken verwenden, die beim Kompilieren und Ausführen des Programms in den Klassenpfad aufgenommen werden sollten.

Automatisieren des Kompilierungs- und Ausführungsprozesses mit einem Bash-Skript

Sie können das Kompilieren und Ausführen eines Java-Programms mithilfe eines Bash-Skripts automatisieren. Dieses Skript kann Befehle zum Kompilieren des Java-Programms und zum Ausführen der resultierenden Klassendatei enthalten.

Abschluss

Das Ausführen von Java-Programmen in einem Linux-Terminal ist eine grundlegende Fähigkeit für jeden Java-Entwickler, der in einer Linux-Umgebung arbeitet. Dieses Handbuch bietet einen umfassenden Überblick über den Prozess, vom Einrichten der Java-Umgebung über das Kompilieren und Ausführen eines Java-Programms bis hin zur Behebung häufiger Probleme. Mit diesem Wissen sind Sie gut gerüstet, um Java-Programme effektiv unter Linux zu entwickeln und auszuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert