So installieren Sie CMake unter openSUSE

Installieren Sie CMake auf openSUSE

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie CMake unter openSUSE installieren. CMake ist eine plattformübergreifende Open-Source-Toolfamilie zum Erstellen, Testen und Verpacken von Software. Es steuert den Software-Kompilierungsprozess mithilfe einfacher plattform- und Compiler-unabhängiger Konfigurationsdateien und generiert native Makefiles und Arbeitsbereiche, die in der Compiler-Umgebung Ihres Unternehmens verwendet werden können Auswahl

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell verwendet, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie im Root-Konto ausgeführt werden. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Folgendes hinzufügen:sudo‚ zu den Befehlen, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die Schritt-für-Schritt-Installation von CMake auf openSUSE.

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird: openSUSE.
  • Es wird empfohlen, eine Neuinstallation des Betriebssystems zu verwenden, um mögliche Probleme zu vermeiden.
  • Um Befehle ausführen zu können, benötigen Sie Zugriff auf das Terminal. openSUSE stellt hierfür die Terminal-Anwendung zur Verfügung. Sie finden es in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Sie benötigen eine aktive Internetverbindung, um CMake und seine Abhängigkeiten herunterzuladen.
  • Sie benötigen Administratorzugriff (Root) oder ein Benutzerkonto mit Sudo-Berechtigungen.

Installieren Sie CMake auf openSUSE

Schritt 1. Der Start mit einem aktualisierten System ist eine bewährte Vorgehensweise in der Welt der Softwareinstallation. Dadurch wird sichergestellt, dass alle vorhandenen Pakete auf Ihrem System auf dem neuesten Stand sind, wodurch die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass während des Installationsprozesses Kompatibilitätsprobleme auftreten. Um Ihr openSUSE-System zu aktualisieren, können Sie das verwenden zypper Paketmanager, der der Standardpaketmanager für openSUSE ist. Führen Sie die folgenden Befehle in Ihrem Terminal aus:

sudo zypper refresh
sudo zypper update

Schritt 2. Erforderliche Abhängigkeiten installieren.

Bevor Sie CMake installieren können, müssen bestimmte Abhängigkeiten auf Ihrem System installiert werden. Diese beinhalten gcc-c++ Und make. Der gcc-c++ Paket ist ein GNU-Projekt-C- und C++-Compiler make ist ein Build-Automatisierungstool. Sie können diese Abhängigkeiten mit installieren zypper Paketmanager mit folgendem Befehl:

sudo zypper install gcc-c++ make

Schritt 3. CMake unter openSUSE installieren.

Nächste, Laden Sie die neueste Version von CMake herunter von der offiziellen Website. Du kannst den … benutzen wget Befehl zum Herunterladen:

wget https://github.com/Kitware/CMake/releases/download/v3.28.0/cmake-3.28.0.tar.gz

Denken Sie daran, die URL durch den Link zur neuesten Version zu ersetzen, die auf der CMake-Website verfügbar ist. Der wget command ist ein kostenloses Dienstprogramm zum nicht interaktiven Herunterladen von Dateien aus dem Internet, das die Protokolle HTTP, HTTPS und FTP unterstützt.

Sobald der Download abgeschlossen ist, besteht der nächste Schritt darin, die heruntergeladene Datei zu extrahieren. Die Datei ist drin .tar.gz Format, bei dem es sich um ein komprimiertes Dateiformat handelt. Du kannst den … benutzen tar Befehl zum Extrahieren der Datei:

tar -zxvf cmake-3.28.0.tar.gz

Navigieren Sie zum extrahierten Verzeichnis und kompilieren Sie den Quellcode:

cd cmake-3.28.0
./bootstrap
make

Installieren Sie dann CMake mit dem folgenden Befehl:

sudo make install

Nach dem Installationsvorgang ist es wichtig zu überprüfen, ob CMake korrekt installiert wurde. Dies kann durch Überprüfen der installierten Version von CMake mit dem folgenden Befehl erfolgen:

cmake --version

Wenn die Installation erfolgreich ist, druckt dieser Befehl die installierte Version von CMake.

Schritt 4. Fehlerbehebung.

Sollten während des Installationsvorgangs Probleme auftreten, finden Sie hier einige hilfreiche Tipps:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr System auf dem neuesten Stand ist. Ein veraltetes System kann Kompatibilitätsprobleme verursachen.
  • Stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Abhängigkeiten installiert sind. Fehlende Abhängigkeiten können zu Installationsfehlern führen.
  • Wenn die wget Wenn der Befehl fehlschlägt, überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und stellen Sie sicher, dass die URL zur CMake-Datei korrekt ist.
  • Wenn die tar Wenn der Befehl fehlschlägt, stellen Sie sicher, dass der Dateiname und der Pfad korrekt sind.
  • Wenn die Kompilierung oder Installation fehlschlägt, überprüfen Sie die Fehlermeldung. Es gibt oft Hinweise darauf, was schief gelaufen ist.

Glückwunsch! Sie haben CMake erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation von CMake auf Ihrem openSUSE-System verwendet haben. Für zusätzliche oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, hier nachzuschauen die offizielle CMake-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert