So installieren Sie den Proton Pass Password Manager auf Fedora 40

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Proton Pass Password Manage auf Fedora 40 installieren. Passwortmanager wie Proton Pass bieten eine sichere und praktische Lösung zum Generieren, Speichern und Verwalten Ihrer Passwörter auf verschiedenen Geräten und Plattformen. Proton Pass, entwickelt vom renommierten Proton-Team, bietet einen robusten Funktionsumfang und eine benutzerfreundliche Oberfläche und ist damit eine ausgezeichnete Wahl sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Benutzer.

Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell benutzt, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie das Root-Konto verwenden. Wenn nicht, müssen Sie möglicherweise ‚sudo‚ zu den Befehlen hinzu, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die schrittweise Installation des Proton Pass auf Fedora 40.

Voraussetzungen

Bevor wir mit dem Installationsprozess beginnen, stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme läuft: Fedora 40.
  • Um potenzielle Probleme zu vermeiden, wird eine Neuinstallation des Betriebssystems empfohlen.
  • Sie benötigen Zugriff auf das Terminal, um Befehle ausführen zu können. Fedora stellt hierfür die Anwendung Terminal bereit. Sie finden diese in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Eine stabile Internetverbindung zum Herunterladen der erforderlichen Pakete.
  • Ein Nicht-Root-Sudo-Benutzer oder Zugriff auf den Root-Benutzer. Wir empfehlen jedoch, als Nicht-Root-Sudo-Benutzer zu agieren, da Sie Ihrem System schaden können, wenn Sie als Root nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie den Proton Pass Password Manager auf Fedora 40

Schritt 1. Aktualisieren Sie das System.

Um Ihr Fedora 40-System für die Proton Pass-Installation vorzubereiten, öffnen Sie das Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus, um Ihre Systempakete zu aktualisieren:

sudo dnf clean all
sudo dnf update

Der Paketmanager ruft die neuesten Paketinformationen ab und fordert Sie auf, das Update zu bestätigen. Drücken Sie „y“ und die Eingabetaste, um mit dem Update-Vorgang fortzufahren. Abhängig von der Anzahl der verfügbaren Updates kann dieser Schritt einige Minuten dauern.

Schritt 2. Proton Pass auf Fedora 40 installieren.

Um den Installationsvorgang zu starten, besuchen Sie die offizielle Downloadseite von Proton Pass mit Ihrem bevorzugten Webbrowser. Auf der Downloadseite finden Sie Optionen für verschiedene Betriebssysteme und Paketformate. Da wir Proton Pass auf Fedora 40 installieren, suchen Sie nach dem RPM-Paket, dem Standardpaketformat für Red Hat-basierte Linux-Distributionen wie Fedora.

Klick auf das Download-Link für das RPM-Paketund Ihr Browser beginnt mit dem Herunterladen der Datei. Standardmäßig wird die heruntergeladene Datei in Ihrem Verzeichnis „Downloads“ gespeichert.

wget https://proton.me/download/PassDesktop/linux/x64/ProtonPass_1.17.5.rpm

Sobald der Download abgeschlossen ist, öffnen Sie das Terminal und navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem das Proton Pass RPM-Paket gespeichert wurde. Normalerweise ist dies das Verzeichnis „Downloads“ im Home-Ordner Ihres Benutzers. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um in das Verzeichnis „Downloads“ zu wechseln:

cd ~/Downloads

Jetzt können Sie mit der Installation des Proton Pass RPM-Pakets mit dem folgenden Befehl fortfahren:

sudo rpm -i ProtonPass_1.17.5.rpm

Der RPM-Paketmanager installiert nun Proton Pass und seine Abhängigkeiten auf Ihrem Fedora 40-System. Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie überprüfen, ob Proton Pass erfolgreich installiert wurde, indem Sie in Ihrem Anwendungsmenü nach dem Proton Pass-Symbol suchen oder den folgenden Befehl im Terminal ausführen:

protonpass --version

Dieser Befehl zeigt die installierte Version von Proton Pass an und bestätigt, dass die Installation erfolgreich war.

Schritt 3. Zugriff auf Proton Pass unter Fedora.

Wenn Proton Pass auf Ihrem Fedora 40-System installiert ist, können Sie die Anwendung jetzt starten und für die erste Verwendung einrichten. Klicken Sie in Ihrem Anwendungsmenü auf das Proton Pass-Symbol oder führen Sie den folgenden Befehl im Terminal aus, um die Anwendung zu starten:

protonpass

Wenn Sie Proton Pass zum ersten Mal starten, werden Sie aufgefordert, entweder ein neues Proton Pass-Konto zu erstellen oder sich mit einem vorhandenen Proton-Konto anzumelden. Wenn Sie bereits ein Proton-Konto haben (z. B. für ProtonMail oder ProtonVPN), können Sie sich mit diesen Anmeldeinformationen anmelden und Ihre Passwörter mit allen Proton-Diensten synchronisieren. Wenn Sie kein Konto haben, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um ein neues zu erstellen.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Proton Pass erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation von Proton Pass Password Manage auf Fedora 40 verwendet haben. Für weitere Hilfe oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, die Proton-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert