So installieren Sie DigiKam auf Fedora 39

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie DigiKam auf Fedora 39 installieren. DigiKam zeichnet sich als leistungsstarke Open-Source-Fotoverwaltungssoftware aus, die sowohl den Bedürfnissen von Amateur- als auch Profifotografen gerecht wird. Sein umfassender Satz an Tools zum Importieren, Verwalten, Bearbeiten und Teilen von Fotos macht es zu einer unverzichtbaren Bereicherung im digitalen Workflow eines Fotografen.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell verwendet, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie im Root-Konto ausgeführt werden. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Folgendes hinzufügen:sudo‚ zu den Befehlen, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die Schritt-für-Schritt-Installation des DigiKam-Bildbetrachters mit erweiterter Fotoverwaltung auf einem Fedora 39.

Voraussetzungen

Bevor wir mit dem Installationsprozess beginnen, stellen wir sicher, dass Sie über alles verfügen, was Sie benötigen:

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird: Fedora 39.
  • Es wird empfohlen, eine Neuinstallation des Betriebssystems zu verwenden, um mögliche Probleme zu vermeiden.
  • Um Befehle ausführen zu können, benötigen Sie Zugriff auf das Terminal. Zu diesem Zweck stellt Fedora 39 die Terminal-Anwendung bereit. Sie finden es in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Eine Netzwerkverbindung oder ein Internetzugang zum Herunterladen des DigiKam-Pakets.
  • A non-root sudo user oder Zugriff auf die root user. Wir empfehlen, als zu agieren non-root sudo userda Sie Ihrem System schaden können, wenn Sie als Root nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie DigiKam auf Fedora 39

Schritt 1. Bevor Sie mit der Installation des DigiKam-Servers beginnen, ist es wichtig, Ihr Fedora-System vorzubereiten, indem Sie es aktualisieren und die erforderlichen Abhängigkeiten installieren. Öffnen Sie Ihr Terminal und führen Sie Folgendes aus:

sudo dnf clean all
sudo dnf update

Schritt 2. DigiKam auf Fedora 39 installieren.

Beginnen Sie mit der Navigation zu die offizielle DigiKam-Downloadseite. Suchen Sie nach dem Abschnitt zu Linux AppImages, bei denen es sich um eigenständige ausführbare Dateien handelt, die keine herkömmliche Installation erfordern. Wählen Sie die neueste Version aus, die normalerweise ähnlich benannt ist wie digiKam-8.2.0-x86-64.appimageund starten Sie den Download:

Benutzen Sie die cd Befehl, um die Verzeichnisse dorthin zu ändern, wo Sie das AppImage gespeichert haben. Wenn es sich beispielsweise im Ordner „Downloads“ befindet, würden Sie Folgendes eingeben: cd ~/Downloads.

Um das AppImage ausführbar zu machen, wenden Sie die erforderlichen Berechtigungen mit an chmod Befehl:

chmod +x digiKam-8.2.0-x86-64.appimage

Schritt 3. Zugriff auf digiKam unter Fedora.

Das Starten von digiKams AppImage ist so einfach wie das Ausführen einer beliebigen Anwendung über das Terminal:

./digiKam-8.2.0-x86-64.appimage

Beim ersten Start werden Sie möglicherweise von digiKam aufgefordert, anfängliche Einstellungen zu konfigurieren, z. B. den Speicherort für Ihre Fotobibliothek. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um diese Einrichtungsschritte abzuschließen.

Schritt 4. Beheben häufiger Probleme.

  • AppImage startet nicht: Wenn das AppImage nicht gestartet werden kann, überprüfen Sie, ob es ausführbar gemacht wurde, und suchen Sie nach fehlenden Abhängigkeiten.
  • Leistungsbedenken: Sollten Sie auf Verzögerungen oder eine langsame Leistung stoßen, überprüfen Sie die Ressourcennutzung Ihres Systems und erwägen Sie die Anpassung relevanter Einstellungen zur Verbesserung.

Glückwunsch! Sie haben DigiKam erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation des DigiKam-Bildbetrachters auf Ihrem Fedora 39-System verwendet haben. Für zusätzliche oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, hier nachzuschauen die offizielle DigiKam-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert