So installieren Sie Git auf Fedora 40

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Git auf Fedora 40 installieren. Git, ein leistungsstarkes und weit verbreitetes Versionskontrollsystem, ist zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Softwareentwickler weltweit geworden. Seine Fähigkeit, Änderungen zu verfolgen, mit anderen zusammenzuarbeiten und Projektversionen zu verwalten, hat es in modernen Entwicklungsabläufen unverzichtbar gemacht.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell verwendet, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie im Root-Konto ausgeführt werden. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Folgendes hinzufügen:sudo‚ zu den Befehlen, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die Schritt-für-Schritt-Installation von Git auf Fedora 40.

Voraussetzungen

Bevor wir mit dem Installationsprozess beginnen, stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird: Fedora 40.
  • Es wird empfohlen, eine Neuinstallation des Betriebssystems zu verwenden, um mögliche Probleme zu vermeiden.
  • Um Befehle ausführen zu können, benötigen Sie Zugriff auf das Terminal. Fedora stellt hierfür die Terminal-Anwendung zur Verfügung. Sie finden es in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Eine stabile Internetverbindung zum Herunterladen der erforderlichen Pakete.
  • Sie sollten über grundlegende Kenntnisse der Linux-Befehle verfügen und sich mit der Navigation im Terminal vertraut machen.
  • Ein Nicht-Root-Sudo-Benutzer oder Zugriff auf den Root-Benutzer. Wir empfehlen jedoch, als Sudo-Benutzer ohne Rootberechtigung zu agieren, da Sie Ihrem System schaden können, wenn Sie als Root nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie Git auf Fedora 40

Schritt 1. Aktualisieren Sie das System.

Bevor Sie Git installieren, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihr Fedora 40-System auf dem neuesten Stand ist. Die Aktualisierung Ihres Systems trägt dazu bei, Stabilität, Sicherheit und Kompatibilität mit den neuesten Softwarepaketen aufrechtzuerhalten. Um Ihr Fedora-System zu aktualisieren, öffnen Sie ein Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus:

sudo dnf clean all
sudo dnf update

Dieser Befehl ruft die neuesten Paketinformationen aus den Fedora-Repositorys ab und aktualisiert alle veralteten Pakete auf Ihrem System. Das Präfix sudo stellt sicher, dass der Befehl mit Administratorrechten ausgeführt wird, was für systemweite Updates erforderlich ist.

Schritt 2. Erforderliche Abhängigkeiten installieren.

Git ist auf bestimmte Abhängigkeiten angewiesen, um auf Ihrem Fedora 40-System ordnungsgemäß zu funktionieren. Zu diesen Abhängigkeiten gehören Compiler, Bibliotheken und andere wichtige Entwicklungstools. Um die erforderlichen Abhängigkeiten zu installieren, führen Sie die folgenden Befehle in Ihrem Terminal aus:

sudo dnf groupinstall "Development Tools"
sudo dnf install zlib-devel perl-CPAN gettext

Schritt 3. Git auf Fedora 40 installieren.

Um Git aus dem Standard-Fedora-Repository zu installieren, führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus:

sudo dnf install git

Wenn Sie einen umfassenderen Satz an Git-Tools und -Dienstprogrammen benötigen, können Sie sich für die Installation entscheiden git-all Paket stattdessen. Verwenden Sie dazu den folgenden Befehl:

sudo dnf install git-all

Nach Abschluss des Installationsvorgangs empfiehlt es sich zu überprüfen, ob Git korrekt installiert wurde. Um die installierte Version von Git zu überprüfen, führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus:

git --version

Dieser Befehl zeigt die Versionsnummer von Git an, die auf Ihrem System installiert ist. Wenn die Installation erfolgreich war, sollten Sie eine Ausgabe ähnlich der folgenden sehen:

git version 2.45.0

Schritt 4. Git konfigurieren.

Nach der Installation von Git ist es wichtig, es mit Ihren persönlichen Daten zu konfigurieren. Diese Informationen werden verwendet, um Ihre Commits und Beiträge innerhalb eines Git-Repositorys zu identifizieren. Um Git zu konfigurieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Legen Sie Ihren Benutzernamen fest:

Öffnen Sie ein Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus, wobei Sie „Ihr Name“ durch Ihren tatsächlichen Namen ersetzen:

git config --global user.name "Your Name"
  • Legen Sie Ihre E-Mail-Adresse fest:

Konfigurieren Sie auf ähnliche Weise Ihre E-Mail-Adresse, indem Sie den folgenden Befehl ausführen und dabei „[email protected]“ durch Ihre tatsächliche E-Mail-Adresse ersetzen:

git config --global user.email "[email protected]"
  • Wählen Sie einen Standard-Texteditor:

Git verwendet einen Texteditor für verschiedene Aufgaben, wie zum Beispiel das Schreiben von Commit-Nachrichten. Sie können Ihren bevorzugten Texteditor mit dem folgenden Befehl konfigurieren:

git config --global core.editor editor-name

Ersetzen Sie „Editorname“ durch den Befehl zum Starten Ihres bevorzugten Texteditors. Um beispielsweise Vim als Standardeditor zu verwenden, würden Sie Folgendes ausführen:

git config --global core.editor vim

Sie können „vim“ durch den Befehl für Ihren bevorzugten Texteditor ersetzen, z. B. „nano„, „emacs„, oder „gedit„.

Schritt 5. Grundlegende Git-Befehle für den Einstieg.

Nachdem Sie Git nun auf Ihrem Fedora 40-System installiert und konfiguriert haben, wollen wir uns einige grundlegende Git-Befehle ansehen, die Ihnen den Einstieg in die Versionskontrolle erleichtern:

  • Initialisieren eines neuen Git-Repositorys:

Um ein neues Git-Repository in Ihrem aktuellen Verzeichnis zu erstellen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

git init
  • Grundlegende Befehle für den täglichen Gebrauch:

git add: Dieser Befehl stellt Änderungen in Ihrem Arbeitsverzeichnis bereit und bereitet sie für die Festschreibung vor. Um beispielsweise eine Datei mit dem Namen „example.txt“ bereitzustellen, würden Sie Folgendes ausführen:

git add example.txt

git commit: Dieser Befehl erstellt einen neuen Commit mit den bereitgestellten Änderungen. Es öffnet Ihren Standardtexteditor, um eine Commit-Nachricht zu schreiben, in der die Änderungen beschrieben werden. Zum Beispiel:

git commit -m "Add example.txt file"

git push: Dieser Befehl verschiebt Ihre lokalen Commits an ein Remote-Repository, beispielsweise eine Git-Hosting-Plattform wie GitHub oder GitLab. Zum Beispiel:

git push origin main

Glückwunsch! Sie haben Git erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation von Git auf Ihrem Fedora 40-System verwendet haben. Für zusätzliche oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, hier nachzuschauen die offizielle Git-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert