So installieren Sie Google Chrome auf Fedora 40

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Google Chrome auf Fedora 40 installieren. Google Chrome, der weltweit beliebteste Webbrowser, ist für seine Geschwindigkeit, Sicherheit und benutzerfreundliche Oberfläche bekannt. Mit seiner umfangreichen Bibliothek an Erweiterungen und Themes bietet Chrome ein hochgradig anpassbares Surferlebnis. Für Benutzer von Fedora 40, einer leistungsstarken und stabilen Linux-Distribution, ist die Installation von Google Chrome ein unkomplizierter Vorgang.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell verwendet, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie im Root-Konto ausgeführt werden. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Folgendes hinzufügen:sudo‚ zu den Befehlen, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die Schritt-für-Schritt-Installation des Google Chrome-Webbrowsers auf einem Fedora 40.

Voraussetzungen

Bevor wir mit dem Installationsprozess beginnen, stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird: Fedora 40.
  • Es wird dringend empfohlen, Ihr Fedora-System auf die neueste Version zu aktualisieren, bevor Sie mit der Docker-Installation fortfahren.
  • Um Befehle ausführen zu können, benötigen Sie Zugriff auf das Terminal. Fedora stellt hierfür die Terminal-Anwendung zur Verfügung. Sie finden es in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Eine stabile Internetverbindung zum Herunterladen der erforderlichen Pakete.
  • Ein Nicht-Root-Sudo-Benutzer oder Zugriff auf den Root-Benutzer. Wir empfehlen jedoch, als Sudo-Benutzer ohne Rootberechtigung zu agieren, da Sie Ihrem System schaden können, wenn Sie als Root nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie Google Chrome auf Fedora 40

Schritt 1. Aktualisieren Sie das System.

Öffnen Sie zunächst das Terminal auf Ihrem Fedora 40-System. Stellen Sie sicher, dass Ihr System auf dem neuesten Stand ist, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

sudo dnf clean all
sudo dnf update

Dieser Befehl aktualisiert Ihr System mit den neuesten verfügbaren Paketen und sorgt so für einen reibungslosen und kompatiblen Installationsprozess.

Schritt 2. Google Chrome auf Fedora 40 installieren.

Fedora nutzt, wie viele Linux-Distributionen, Repositorys zur Verwaltung von Softwarepaketen. Um Google Chrome zu installieren, müssen Sie zunächst das offizielle YUM/DNF-Repository von Google zu Ihrem System hinzufügen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie das authentische Google Chrome-Paket herunterladen und Ihr System zukünftige Updates direkt von Google erhalten kann.

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das Google Chrome-Repository hinzuzufügen:

sudo dnf config-manager --set-enabled google-chrome

Nachdem das Repository hinzugefügt wurde, können Sie jetzt Google Chrome installieren. Google bietet drei Versionen von Chrome an: Stable, Beta und Unstable. Die stabile Version wird den meisten Benutzern empfohlen, da sie das zuverlässigste und gründlich getestete Erlebnis bietet. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Google Chrome Stable zu installieren:

sudo dnf install google-chrome-stable

Wenn Sie neue Funktionen lieber ausprobieren möchten, bevor sie im Stable-Kanal veröffentlicht werden, können Sie sich für die Beta-Version entscheiden:

sudo dnf install google-chrome-beta

Für Entwickler und fortgeschrittene Benutzer, die innovative Funktionen testen möchten, ist die Unstable-Version verfügbar:

sudo dnf install google-chrome-unstable

Schritt 3. Starten Sie Google Chrome auf Fedora.

Nachdem Google Chrome nun auf Ihrem Fedora 40-System installiert ist, können Sie den Browser entweder über das Terminal oder die grafische Benutzeroberfläche (GUI) starten. Um Chrome vom Terminal aus zu starten, geben Sie einfach Folgendes ein:

google-chrome

Alternativ können Sie Google Chrome in Ihrem Anwendungsstarter finden, indem Sie nach „Google Chrome“ suchen oder zur Kategorie „Internet“ navigieren.

Wenn Sie Google Chrome zum ersten Mal starten, werden Sie mit einem Begrüßungsbildschirm begrüßt. Hier können Sie sich bei Ihrem Google-Konto anmelden, wodurch Ihre Lesezeichen, Ihr Verlauf und Ihre Einstellungen geräteübergreifend synchronisiert werden. Sie können Ihr Surferlebnis auch anpassen, indem Sie Chrome als Standardbrowser festlegen und Ihre bevorzugte Suchmaschine auswählen.

Glückwunsch! Sie haben Google Chrome erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation des Google Chrome-Browsers auf Ihrem Fedora 40-System verwendet haben. Für zusätzliche oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, hier nachzuschauen die offizielle Chrome-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert