So installieren Sie LightZone unter Debian 12

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie LightZone unter Debian 12 installieren. LightZone ist eine kostenlose, quelloffene Software zur digitalen Bildbearbeitung. Ihre Funktionen gehen über einfaches Zuschneiden und Anpassen hinaus und bieten eine Reihe von Werkzeugen zum Verfeinern und Verbessern von Bildern. Als Open-Source-Projekt profitiert LightZone von aktiver Entwicklung und Community-Unterstützung, wodurch sichergestellt wird, dass es auf dem neuesten Stand bleibt und an individuelle Bedürfnisse angepasst werden kann.

Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell benutzt, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie das Root-Konto verwenden. Wenn nicht, müssen Sie möglicherweise ‚sudo‚ zu den Befehlen hinzu, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen die schrittweise Installation des LightZone-Fotoeditors auf einem Debian 12 (Bücherwurm).

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme läuft: Debian 12 (Bücherwurm).
  • Um potenzielle Probleme zu vermeiden, wird eine Neuinstallation des Betriebssystems empfohlen.
  • SSH-Zugriff auf den Server (oder öffnen Sie einfach Terminal, wenn Sie an einem Desktop sitzen).
  • Zum Herunterladen und Installieren des LightZone-Pakets benötigen Sie eine aktive Internetverbindung.
  • A non-root sudo user oder Zugang zum root userWir empfehlen, als non-root sudo userda Sie Ihrem System schaden können, wenn Sie als Root nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie LightZone auf Debian 12 Bookworm

Schritt 1. Bevor Sie mit der Installation beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie über ein funktionierendes Debian 12-System verfügen. Falls noch nicht geschehen, aktualisieren Sie Ihr System mit den folgenden Befehlen auf den neuesten Stand:

sudo apt update
sudo apt upgrade

Schritt 2. LightZone unter Debian 12 installieren.

Um LightZone auf Debian-Distributionen zu installieren, müssen Sie die folgenden Befehle im Terminal ausführen, um das LightZone-Repository hinzuzufügen:

sudo add-apt-repository ppa:lightzone-team/lightzone

Aktualisieren Sie nach dem Hinzufügen des Repositorys den Paketindex Ihres Systems. Dadurch wird die Liste der verfügbaren Softwarepakete aktualisiert und sichergestellt, dass Ihr System das neu hinzugefügte LightZone-Repository erkennt. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um den Paketindex zu aktualisieren:

sudo apt update

Nachdem der Paketindex aktualisiert wurde, können Sie nun das LightZone-Paket installieren. Dieser Befehl installiert auch alle von LightZone benötigten Abhängigkeiten. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um das LightZone-Paket zu installieren:

sudo apt install lightzone

Überprüfen Sie nach Abschluss des Installationsvorgangs, ob LightZone erfolgreich installiert wurde. Sie können dies tun, indem Sie die Versionsnummer des installierten Pakets überprüfen. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die LightZone-Version zu überprüfen:

lightzone --version

Schritt 3. LightZone unter Debian starten.

Nach erfolgreicher Installation können Sie LightZone mit dem unten gezeigten Befehl über das Terminal starten:

lightzone

Sobald Sie LightZone erfolgreich installiert haben, können Sie mit der Bearbeitung Ihrer Fotos beginnen. Hier ist ein grundlegender Arbeitsablauf für den Anfang:

  • Öffnen Sie LightZone und importieren Sie Ihre Fotos.
  • Wählen Sie ein Foto zum Bearbeiten aus.
  • Wenden Sie einen vorgefertigten Stil an oder passen Sie Licht und Farbe mit den bereitgestellten Tools manuell an.
  • Speichern Sie Ihr bearbeitetes Foto als neue Datei.
  • Denken Sie daran, dass LightZone ein nicht-destruktiver Editor ist, Ihr Originalfoto bleibt also unberührt.

    Herzlichen Glückwunsch! Sie haben LightZone erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation der neuesten Version des LightZone-Fotoeditors unter Debian 12 verwendet haben. BücherwurmFür weitere Hilfe oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, die offizielle LightZone-Website.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert