So installieren Sie Ruby on Rails unter openSUSE

Installieren Sie Ruby on Rails unter openSUSE

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Ruby on Rails unter openSUSE installieren. Im Bereich der Webentwicklung gilt Ruby on Rails als Leuchtturm für Effizienz und Einfachheit. Dieses robuste Webanwendungs-Framework, oft einfach als Rails bezeichnet, ist in der Programmiersprache Ruby geschrieben. Rails wurde mit Blick auf den Entwickler entwickelt und geht davon aus, was Sie zu Beginn benötigen, um so den Prozess der Erstellung komplexer Websites zu vereinfachen.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in Linux verfügen, wissen, wie man die Shell verwendet, und, was am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Site auf Ihrem eigenen VPS hosten. Die Installation ist recht einfach und setzt voraus, dass Sie im Root-Konto ausgeführt werden. Andernfalls müssen Sie möglicherweise Folgendes hinzufügen:sudo‚ zu den Befehlen, um Root-Rechte zu erhalten. Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt die Installation von Ruby on Rails auf openSUSE.

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird: openSUSE.
  • Es wird empfohlen, eine Neuinstallation des Betriebssystems zu verwenden, um mögliche Probleme zu vermeiden.
  • Um Befehle ausführen zu können, benötigen Sie Zugriff auf das Terminal. openSUSE stellt hierfür die Terminal-Anwendung zur Verfügung. Sie finden es in Ihrem Anwendungsmenü.
  • Sie benötigen eine aktive Internetverbindung, um Ruby on Rails und seine Abhängigkeiten herunterzuladen.
  • Sie benötigen Zugriff auf ein Benutzerkonto mit Sudo-Berechtigungen. Mit dem Befehl sudo können Sie Programme mit den Sicherheitsrechten eines anderen Benutzers (standardmäßig des Superusers) ausführen. Dies ist notwendig, um Pakete zu installieren und systemweite Änderungen vorzunehmen.

Installieren Sie Ruby on Rails unter openSUSE

Schritt 1. Bevor Sie mit dem Installationsprozess beginnen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihr openSUSE-System auf dem neuesten Stand ist. Dies ist ein grundlegender Schritt zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Stabilität Ihres Systems. Um Ihr System zu aktualisieren, öffnen Sie Ihr Terminal und führen Sie die folgenden Befehle aus:

sudo zypper refresh
sudo zypper update

Schritt 2. Installation Rubin auf openSUSE.

Der erste Schritt auf unserem Weg zur Installation von Ruby on Rails ist, wenig überraschend, die Installation von Ruby. openSUSE bietet solide Unterstützung für verschiedene Ruby-Versionen, es ist jedoch auch möglich, Ruby aus den offiziellen Ruby-Repositorys zu installieren.

Um Ruby aus den openSUSE-Repositorys zu installieren, führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus:

sudo zypper install ruby

Dieser Befehl ruft das Ruby-Paket aus den openSUSE-Repositorys ab und installiert es auf Ihrem System. Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie die Installation überprüfen, indem Sie die Ruby-Version überprüfen:

ruby --version

Dieser Befehl sollte die installierte Ruby-Version zurückgeben.

Schritt 3. Rails unter openSUSE installieren.

Nachdem Ruby installiert ist, können wir nun mit der Installation von Rails fortfahren. Rails ist ein Ruby-Juwel, was bedeutet, dass wir es mit installieren können gem Befehl. Führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus, um Rails zu installieren:

gem install rails

Dieser Befehl ruft das Rails-Gem aus dem RubyGems-Repository ab und installiert es auf Ihrem System. Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie die Installation überprüfen, indem Sie die Rails-Version überprüfen:

rails --version

Dieser Befehl sollte die installierte Version von Rails zurückgeben.

Schritt 4. Erstellen einer Beispiel-Rails-Anwendung.

Nachdem Ruby und Rails installiert sind, ist es an der Zeit, sie auf die Probe zu stellen, indem Sie eine Beispiel-Rails-Anwendung erstellen. Dadurch wird nicht nur überprüft, ob die Installation erfolgreich war, sondern Sie erhalten auch einen Einblick in die Struktur und Komponenten einer Rails-Anwendung.

Um eine neue Rails-Anwendung zu erstellen, führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus:

rails new myapp

Dieser Befehl erstellt eine neue Rails-Anwendung mit dem Namen „myapp” in einem gleichnamigen Verzeichnis. Der Befehl installiert auch die Gem-Abhängigkeiten, die bereits in der Gemfile erwähnt werden bundle install.

Navigieren Sie nach Abschluss des Befehls zu myapp Verzeichnis:

cd myapp

Und starten Sie den Rails-Server:

rails server

Sie sollten nun auf Ihre neue Rails-Anwendung zugreifen können, indem Sie einen Webbrowser öffnen und zu navigieren http://your-IP-address:3000.

Installieren Sie Ruby on Rails unter openSUSE

Glückwunsch! Sie haben Ruby on Rails erfolgreich installiert. Vielen Dank, dass Sie dieses Tutorial zur Installation von Ruby on Rails auf Ihrem openSUSE-System verwendet haben. Für zusätzliche oder nützliche Informationen empfehlen wir Ihnen, hier nachzuschauen die offizielle Ruby on Rails-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert